No Fear

prev    next

Germany 2018 · Video Installation
HD-Video · Sound · Variable Settings

Martin Brand, No Fear

On a wall-filling projection, the black and white shot of a historic stereo system with side horn speakers and an overly large bass unit can be seen. In addition, a computer-generated, distorted and reverberant male voice is heard, apparently sounding from the horn speakers of the projected stereo system. This English-language voice contains a poetic text consisting exclusively of terms that begin with “no”: no fear, no anxiety, no truth … The terms refer to general human, social and psychological topics, to current day and world political problems, phenomena and discourses.

The video installation is shown in a darkened room, largely isolated from other sound sources.

Auf einer wandfüllenden Projektion ist die Schwarz-Weiß-Aufnahme einer historischen Stereoanlage mit seitlichen Horn-Lautsprechern und einer übermäßig großen Bass-Einheit zu sehen. Zudem ist eine computergenerierte, verzerrt und hallig klingende männliche Stimme zu hören, die scheinbar aus den Horn-Lautsprechern der projizierten Stereoanlage tönt. In englischer Sprache trägt diese einen gedichtartigen Text vor, der ausschließlich aus Begriffen besteht, die jeweils mit „no“ beginnen: no fear, no anxiety, no truth… Die Begriffe verweisen auf allgemein menschliche, soziale und psychologische Themenbereiche, bis hin zu gegenwärtigen tages- und weltpolitischen Problemen, Phänomenen und Diskursen. 

Die Videoinstallation wird in einem abgedunkelten und von anderen Schallquellen weitgehend isolierten Raum gezeigt.

© Martin Brand, VG Bild-Kunst, Bonn 2018